Literatur

Literaturempfehlungen zum Thema Introvision:

 

Empl, M.; Spille, P.; Löser, S. (2017). Introvision bei Kopfschmerzen und Migräne. München: mvg Verlag.

 

 

Wagner, A. C.; Kosuch, R.; Iwers-Stelljes, T. A. (2016). Introvision - Problemen gelassen ins Auge schauen. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer.

 

Iwers-Stelljes, T.; Koch, K.-C.; Krauthausen, G.; Löser, S.; Nolte, M.; Wagner, A. C. (2014). Introvision zur Reduktion von Mathematikangst bei Lehramtsstudierenden - Qualitative Ergebnisse einer Pilotstudie. Lernen und Lernstörungen, Heft 1/2014

 

Buth, B. (2012). Introvision als Coachingmethode für Tinnitusbetroffene - Eine empirische Studie-. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

 

Pereira Guedes, N. (geb. Pape) (2011). Dauerhafte Auflösung chronischer Nacken-/Muskelverspannungen durch Introvision: Eine empirische Untersuchung einer pädagogisch-psychologischen Intervention zur mentalen Selbstregulation. Dissertation.

http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2011/5035/pdf/Dissertation_Guedes.pdf

 

Wagner, Angelika C. (2011). Gelassenheit durch Auflösung innerer Konflikte. Mentale Selbstregulation und Introvision. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Fassung. Kohlhammer.

 

Pereira Guedes, N.; Löser, S.; Wagner, A.C. (2010). Training und Coaching in mentaler Selbstregulation für Langzeitarbeitslose: Konstatierendes Aufmerksames Wahrnehmen (KAW) und Introvision als Methode zur Auflösung mentaler Blockaden. Durchführung und Ergebnisse einer Pilotstudie.

 

Iwers-Stelljes, T. A. (2008). Gelassen und handlungsfähig. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

 

Buth, B. (2007). Verringerung von Tinnitus mittels Introvision: Eine Studie. Vdm Verlag Dr. Müller.

 

Iwers-Stelljes, T. A. (2006). Das Qualifizierungsmodul Integrative Introvisionsberatung (QUIB). Entwicklung, Erprobung und Evaluation eines hochschuldidaktischen Moduls der Förderung reflexiv-regulativer Selbstkompetenz und beraterischer Sozialkompetenz. Habilitationsschrift.

Allgemeine Literaturempfehlungen:

 

Kast, Verena (2012). Vater-Töchter Mutter Söhne. Wege zur eigenen Identität aus Vater- und Mutterkomplexen. 4. Auflage der Neuausgabe 2005. Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau.

 

Kast, Verena (2011). Abschied von der Opferrolle. Das eigenen Leben leben. 12. Auflage 2011. Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau 1998.

 

Kast, Verena (2007). Vom Sinn der Angst. Wie Ängste sich festsetzen und wie sie sich verwandeln lassen. 1. Auflage (7. Gesamtauflage). Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau 1996.

 

Ende, Michael (2008). Jim Knopf und der Scheinriese. Thienemann Verlag, Stuttgart/Wien.

 

Watzlawick, Paul (2005). Vom Unsinn des Sinns oder Vom Sinn des Unsinns. Piper, Münschen Zürich.

 

Watzlawick, Paul (2003). Anleitung zum Unglücklichsein.16. Auflage. Piper, Münschen Zürich.

 

Riemann, Fritz (2000). Grundformen der Angst. Eine tiefenpsychologische Studie. 33. Auflage. Ernst Reinhard Verlag München Basel.